Träume aus Trümmern

(c) Veronika Wulf

Foto: Veronika Wulf

Wie die ehemalige Rebellenhochburg der Elfenbeinküste zum Frieden findet

Gewalt und politische Krisen haben die Elfenbeinküste von 2002 an geprägt. Nun scheint das Land befriedet. Gerade wurden wieder Wahlen durchgeführt, die Wirtschaft erholt sich – doch viele Wunden sind nach wie vor nicht verheilt. Schüler der Zeitenspiegel-Reportageschule reisten in die ehemalige Rebellenhochburg Bouaké und gingen dort der Frage nach: Wovon träumt eine Stadt, die jahrelang in einem Albtraum gelebt hat?

Erschienen als Visual-Story in DER SPIEGEL am 20. Februar 2016